Zwei Kinder sitzen auf dem Fußboder einer Bücherei und lesen konzentriert in ihren Büchern

Geschlechterspezifische Unterschiede in der Lesemotivation

Was hat sich in den vergangenen 20 Jahren verändert? Gibt es geschlech-
terspezifische Unterschiede in der Lesemotivation und bei dem Leseselbst-
konzept? Wie motivierend nehmen Grundschulkinder den Leseunterricht wahr?

Weiterlesen
Ein kunges Mädchen liest im Bett ein Buch
Gute Kinderbücher wecken die Lust am Lesen. (Symbolbild) - © Andrea Piacquadio

Den „Teufelskreis des Nichtlesens“ durchbrechen

Aktuelle Schulleistungsstudien wie der IQB-Bildungstrend oder IGLU haben gezeigt, dass 20-25 Prozent der Kinder am Ende ihrer Grund-
schulzeit über unzureichende Lesekompetenzen verfügen.

In fast allen Bundesländern hat sich die Leseleistung in den vergan-
genen Jahren verschlechtert. Eine Ausnahme bildet Hamburg … !

Weiterlesen
Junge ist in seine Abenteuerbuch vertieft
Symbolbild - Foto von Johnny McClung auf Unsplash

Frühes Lesen steht in Zusammenhang mit besseren kognitiven Leistungen und psychischem Wohlbefinden im Jugendalter

Kinder, die schon früh mit dem Lesen aus Freude beginnen, schnei-
den in der Regel bei kognitiven Tests besser ab und haben eine bes-
sere psychiche Gesundheit, wenn sie ins Jugendalter kommen, so eine Studie mit mehr als 10.000 Heranwachsenden in den USA.

Weiterlesen

Kinder aus bildungsfernen Elternhäusern verlieren den Anschluss

Die aktuelle Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) zeigt, dass die mittlere Lesekompetenz im Vergleich zu 2001 in Deutschland deutlich gesunken ist. Rund ein Viertel der Grund-
schüler*innen erreicht nach internationalem Standard keine aus-
reichende Lesekompetenz und muss mit großen Schwierigkeiten
im weiteren Verlauf der Schul- und Berufszeit rechnen.

Weiterlesen