Cover der Studie © Deutsches Jugendinstitut

Kinderreport Deutschland 2021

Mediensucht und exzessive Mediennutzung im Spannungsfeld von gesundem Aufwachsen und medialer Teilhabe von Kindern

Auszug aus dem einführenden Text:
Ein Großteil der Bevölkerung in Deutschland fordert umfangreiche Maßnahmen, um Mediensucht und zu
viel Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen in der Freizeit entgegenzuwirken. So halten es sowohl
Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene nach einer repräsentativen Umfrage für den Kinderreport `21
des Deutschen Kinderhilfswerkes für sinnvoll, deshalb das Thema Mediensucht an Schulen zu behandeln.
Eine große Mehrheit der Kinder und Jugendlichen und auch der Erwachsenen plädiert zudem dafür, dass
Medien, die süchtig machen können, entsprechend gekennzeichnet werden sollten. Auch müssten Eltern
stärker über d. Thema Mediensucht informiert und Therapie- sowie Beratungsangebote ausgebaut werden.

>>> zur Zusammenfassung des Reports (ext. Link)
>>> zur kompletten Studie (ext. Link)

Urheberrechtshinweis: Alle Rechte des Reports, als auch dessen Auszüge (s.o), liegen ausschließlich beim Deutschen Kinderhilfswerk.

Diesen Beitrag teilen: